13. November Kultur

  • 1584: Der größte Renaissancebau der Welt, Real Sitio de San Lorenzo de El Escorial in Spanien, wird fertiggestellt.
  •  1801: Die Schöpfungsmesse in B-Dur von Joseph Haydn wird in der Bergkirche Eisenstadt uraufgeführt.
  •  1807: Ludwig van Beethovens Messe in C-Dur op. 86 wird in Eisenstadt uraufgeführt.
  • 1920: Ernst Jünger
  •  1920: Der Roman In Stahlgewittern von Ernst Jünger wird veröffentlicht, in dem er seine Erlebnisse im Ersten Weltkrieg verarbeitet.
  •  1927: Im Wiener Theater an der Wien wird die Operette Die gold’ne Meisterin von Edmund Eysler uraufgeführt. Das Stück mit dem Libretto von Julius Brammer und Alfred Grünwald beschert dem Komponisten seinen größten Erfolg.
  •  1951: Das Düsseldorfer Schauspielhaus wird unter der künstlerischen Leitung und Geschäftsführung von Gustaf Gründgens mit einer Inszenierung von Friedrich Schillers Die Räuber nach dem Zweiten Weltkrieg wiedereröffnet.
  •  1971: Heinrich Böll wird Präsident des internationalen P.E.N.-Clubs.
  •  1985: In Japan erscheint das Videospiel Super Mario Bros. der japanischen Firma Nintendo.
  •  1991: Die erste Episode der US-Zeichentrickserie Die Simpsons wird in Deutschland ausgestrahlt.





Bild von Gerd Altmann auf Pixabay
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay
Bild von Mark Mags auf Pixabay

 

Text:  Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0
Wikipedia.org