16. April Kalendertag Wissenschaft und Technik

  • 1705: Isaac Newton wird für seine Verdienste um die Wissenschaft von Königin Anne zum Ritter geschlagen.
  •  1780: Die Universität Münster in Münster wird von Freiherr Franz von Fürstenberg feierlich eröffnet. Ziel der Einrichtung ist die universitäre Ausbildung begabter Einheimischer an den Fakultäten Theologie, Philosophie, Rechtswissenschaft und Medizin, um diese anschließend an die Universität zu Köln zu berufen.
  •  1811: Die 23-jährige Wilhelmine Reichard steigt als erste Frau in Deutschland mit einem Ballon auf.
  • 1912: Harriet Quimby im Blériot-Eindecker
  •  1912: In einem Blériot-Eindecker überquert die erste Frau den Ärmelkanal. Die Amerikanerin Harriet Quimby gelangt in einem 59 Minuten dauernden Flug von Dover an einen 40 km von Calais entfernten Strand in Frankreich.
  •  1940: Der französische Ägyptologe Pierre Montet öffnet in Tanis das Grab des Pharaos Amenemope in der vom Forscher unversehrt entdeckten Grabanlage des Pharaos Psusennes I.
  •  1943: Der Schweizer Chemiker Albert Hofmann entdeckt bei Sandoz zufällig die psychoaktive Wirkung des LSD, das er bereits 1938 auf seiner Suche nach einem Kreislauf-Stimulans hergestellt hat.
  •  1972: Die Apollo 16-Mission startet vom Kennedy Space Center mit den Astronauten John Watts Young, Ken Mattingly und Charles Moss Duke an Bord zur vorerst vorletzten Mondlandung.
  •  1982: Das erste deutsche durch In-vitro-Fertilisation gezeugte „Retortenbaby“ Oliver wird an der Universitätsklinik in Erlangen geboren.
  • Darstellung des SARS-assoziierten Coronavirus ohne Maßstab
  •  2003: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) teilt mit, dass ein Coronavirus Auslöser der Infektionskrankheit SARS ist.





Bild von Gerd Altmann auf Pixabay
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay
Bild von Mark Mags auf Pixabay

 

Text:  Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0
Wikipedia.org
MEISSEN, DEUTSCHLAND - 11. JANUAR: Särge mit hauptsächlich Covid-19-Opfern liegen im städtischen Krematorium während der zweiten Welle der Coronavirus-Pandemie am 11. Januar 2021 in Meißen, Deutschland. Der Landkreis Meißen im Bundesland Sachsen hat derzeit die höchste Covid-19-Infektionsrate in ganz Deutschland, mit 547 Neuerkrankungen pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen. Sachsen hat derzeit die höchste Covid-Infektionsrate aller Bundesländer in Deutschland. Die Gesamtzahl der bisherigen Covid-bedingten Todesfälle in Sachsen ist sprunghaft angestiegen, von 458 vor zwei Monaten, am 11. November, auf 4.130 heute. (Foto: Maja Hitij/Getty Images)

dokutip.supergut.eu

Oberbürgermeister der Brüder Grimm Stadt Hanau:

spiegel.de

mimikama.at - Zuerst denken-dann klicken

hoaxilla.com - Der skeptische Podcast...

ZDF Faktencheck: Themen